Keine Punkte in Nordhemmern

Ein gutes Spiel bringt noch lange keine Punkte. Mit dieser Erkenntnis kehrten die C1-Jungs (Foto: Westfalen-Blatt, Mika Krüger) von ihrer Oberliga-Premiere bei der JSG NSM Nettelstedt zurück. Spielerisch lange Zeit auf Augenhöhe, musste sich Team Henne am Ende der körperlichen Überlegenheit des Gegners geschlagen geben. Das Endergebnis von 25:34 fiel dann doch etwas zu hoch aus, betrachtet über die kompletten 50 Minuten. Also Kopf hoch und weiter gehts! Da das Spiel beim TV Ennigerloh kurzfristig verlegt wurde, steht als nächstes das Heimspiel gegen den TV Emsdetten auf dem Plan. Anpfiff ist am Sonntag um 16.30 Uhr in Werther.

Die B2-Mädchen wahrten ihre weiße Weste in der Kreisliga. Der Weihnachtsblues, der noch das Spiel in der letzten Woche "überschattete", scheint überstanden - beim 26:7 gegen die Mädels von Hesselteich-Loxten 2 wurde der gewohnte Stiefel runtergespielt und das Spiel bereits in der ersten Halbzeit (13:2) entschieden. Nichts zu Holen gab es für die C1-Mädchen in Stemmer, gegen den HSV Minden-Nord 2 setzte es eine deutliche 31:19 Niederlage.

Fast unbemerkt haben sich die D-Jungs an die Spitze der Tabelle der Kreisklasse gesetzt. Das 24:8 gegen die Spvg. Steinhagen bedeutet den achten Sieg in Folge und die damit verbundene Tabellenführung. Die C2-Jungs revanchierten sich für die 21:24 Hinspielniederlage und gewannen das Rückspiel gegen den Wiedenbrücker TV mit 33:19.