Die A verliert erst den Faden und dann die Punkte

Bis zur 42. Minute standen die Zeichen auf Auswärtssieg für unsere A-Jugend. Dann aber ging der rote Faden verloren und am Ende stand das Team um Fynn Huxohl (Foto) durch ein Tor in letzter Sekunde mit 29:30 bei den Mendener Sauerland Wölfen mit leeren Händen da. Schon die zweite ganz bittere Niederlage in Folge für das A-Team. Nun gilt es wohl das spielfreie Wochenende zur Regeneration zu nutzen, um dann am 21.10 in Minden beim Bundesliganachwuchs einen neuen Anlauf zu starten.

Die Jungs der B1 hingegen machten da weiter, wo sie in der Vorwoche aufgehört hatten. Der Gegner aus Rödinghausen wurde mit einem ansehnlichen 38:20 aus der Borgholzhausener Halle "gefegt".

Die C1 Mädchen verloren nach ordentlicher Leistung mit 25:21 beim HSV Minden-Nord, befinden sich aber weiterhin in Kurs auf Platz 4 der Vorrundentabelle und damit im "Soll". Berichte gibt es links auf der Seite.

Licht am Ende des Tunnels

Geht doch! Die B1-Jugend findet endlich den Weg aus der Krise und fährt die ersten Punkte der Saison ein. Nach guter Leistung gewann das Team um Levin Kaps (Foto) verdient mit 32:25 gegen den TUS Brake und klettert ein paar Plätze in der Bezirksligatabelle.

Weiterlesen: Licht am Ende des Tunnels

Patzer und Punkte am Wochenende

Die A-Jungs mussten in die erste Niederlage der Saison einwilligen. Das 23:26 im Heimspiel gegen den TV Emsdetten nahm Trainer Henne teils auf seine Kappe, da er den Jungs kein "passendes Konzept" mit in das Spiel gab. Die Gäste aus Emsdetten führten über die komplette Spielzeit und nahmen verdient die Punkte mit auf die Heimreise.

Die B-Jungs stehen nach drei Spielen noch immer ohne Punkte da. Gegen den Herzebrocker SV sahen die Trainer ein gutes Spiel, das nur durch 5 zerfahrene Minuten Mitte der zweiten Halbzeit verloren ging.

Besser machten es die C-Mädels: Angeführt von einer überragenden Luisa Wentrup (15 Tore), wurde der Bundesliga-Nachwuchs der HSG Blomberg-Lippe mit einer deutlichen Niederlage nach Hause geschickt.

Erste Punkte für die C-Mädchen

Erfolgreich gestreckt: Lea Teichmann und ihr Team der C1 gewann in Herford gegen die Mädels des Vfl mit 26:22 und sammelte so die ersten Oberliga-Punkte. In einem ausgeglichenen Spiel führte die JSG ständig und geht somit selbstbewusst in das nächste Heimspiel gegen den Bundesliga-Nachwuchs aus Blomberg.

Die männliche A gewann trotz Mini-Kader sicher mit 26:20 in Senden und tritt am Sonntag als aktueller Tabellenführer gegen den "alten Rivalen" Emsdetten an. Die männliche B verlor nicht nur das Heimspiel gegen die HSG EGB Bielefeld, sondern auch Julius Oberwittler nach einer roten Karte (mit Bericht). Das macht die nächsten Aufgaben für die Jungs sicher nicht leichter. Die Berichte zu den Spielen findet ihr links!