Oberligateams bleiben auf Kurs

Gut zugehört .... haben die C1-Jungs am Samstag vor und während ihres Spiels gegen die TG Hörste. Im Derby gegen die Rothosen wurde schnell eine 6 Tore Führung (15.) herausgeworfen, die bis zum Halbzeitstand von 14:8 gehalten wurde. So weit, so entspannt. Nach der Halbzeit dann kamen die Gäste besser ins Spiel und waren beim 21:19 in der 42. Minute "dran". Ein energischer Weckruf von Henne zeigte die erhoffte Wirkung und einen Zwischenspurt bis zum 25:20. Mit dem Endergebnis von 27:23 bleibt die C1 auf Platz zwei der Tabelle und geht nun erst einmal in eine 4wöchige Spielpause.

Die B1-Mädchen gewannen ihr Derby gegen die HSG Union Halle deutlich mit 27:17 Toren. Die ersten 15 Minuten spielte das Team von Frank und Viola überragend und ließ erst in der 15. (!) Minute beim Stand von 10:0 das erste Tor für die Hallerinnen zu. Beim Halbzeitstand von 17:6 war die Partie bereits entschieden, die zweite Halbzeit konnte bis zum Endstand von 27:17 entspannt nach Hause gefahren werden, stand doch zwei Tage später bereits das Spiel gegen die Mädels des TUS97 auf dem Plan.

Und das "Topspiel" machte seinem Namen alle Ehre. Vor gut gefüllter Halle lieferten sich beide Teams bis zum 10:11 (19.) einen Schlagabtausch auf Augenhöhe, dann zog der Favorit aus Jöllenbeck bis auf 11:18 davon - das Spiel schien entschieden. Die dann aber angeordnete doppelte Manndeckung gegen das Rückraumduo Emma Pfennig und Alina Pielsticker zeigte Wirkung und die TUS97erinnen Nerven. Angeführt von Jana und Isi holten unsere Mädels Tor um Tor auf schafften eine Minute vor Schluss sogar den umjubelten Ausgleich zum 22:22. Mit dem Ausgleich war dann allerdings "Ende" und scheinbar die letzten Körner verbraucht. Zwei Ballverluste verhalfen Jölle doch noch zum knappen, aber verdienten 24:22 Sieg. Glückwunsch an beide Teams zu einem tollen und spannenden Spiel!