Nichts zu holen

Auch wenn sich Kenneth Krüger (Foto: Westfalen-Blatt/Krüger) hier durchsetzt und eines seiner drei Tore erzielt, standen die C-Jungs am Ende mit leeren Händen da. Trotz gutem Spiels mussten sie der körperlichen Überlegenheit der HSG Handball Lemgo Tribut zollen und in eine deutliche 18:31 Niederlage einwilligen.

Die A-Jugend machte sich mit einem Mini-Kader auf die weite Reise nach Ferndorf und unterlag dort nur knapp mit 31:33. Trainer Carsten Gahlmann war denn auch mit Einstellung und Leistung der Jungs zufrieden und hofft auf eine verbesserte Personalsituation am nächsten Sonntag beim Heimspiel gegen den TV Verl.

Auch die B-Mädels erwischte es arg: Gegen robust auftretende TUS 97erinnen fand das Team von Frank und Viola kein Mittel und kam nie für einen Punktgewinn in Frage. Bereits zur Pause war die Messe beim Stand von 7:17 gelesen, am Ende setzte es eine deftige 15:33 Niederlage.