Mini-Kader mit Maxi-Ausbeute

Trotz des verletzungs- und krankheitsbedingten Ausfalls von Nick Pöpping und Maurice Dingwerth gewann unsere B1 sicher mit 28:21 beim Tabellenletzen in Bösingfeld. Spielerisch sicherlich mit Luft nach oben, doch bei nur 8 mitgereisten Spielern zählt am Ende nur das Ergebnis und die eingefahrenen Punkte.

Die A-Jugend mußte auf Kreisläufer Moritz Topp verzichten und gewann trotzdem souverän mit 29.20 in Oberlübbe. Die C1-Jungs hielten bei Tabellenführer HSG Euro lange Zeit gut mit und kamen erst kurz vor Ende so richtig "unter die Räder". Der guten Stimmung im Team und auf der Trainerbank tat das Ergebnis aber keinen Abbruch.

WB und HK vom 6.12.

 

ERSTER!!!

Das nennt man dann wohl "Timing": Am Sonntag präsentierte sich die A-Jugend vor vollbesetzten Rängen und passend zum Spitzenspiel in Topform!

Gegen die Jungs aus Emsdetten, bis dato ungeschlagener Tabellenführer, zeigte die Mannschaft laut Trainer Henne die "beste Saisonleistung" und gewann mit 25:23 Toren. Angeführt vom starken Kreisläufer Moritz Topp (12 Tore!) und Torwart Lasse Murken holte das A-Team einen frühen Rückstand nach und nach auf und fuhr die Tabellenführung am Ende des langen Heimspiel-Tages verdient ein. Eine klasse Leistung vor toller Kulisse - Bärenstark!

Im Spiel zuvor hatte bereits die B1 ihre Spitzenposition in der Landesliga verteidigt. Trotz des Ausfalls von Torwart Silas Bartling und Kreisläufer Nick Pöpping wurden die Jungs des Vfl Herford ungefährdet mit 35:28 geschlagen.

Eröffnet wurde der Heimspiel-Tag von der C1, die im ersten Spiel nach dem Weggang von Paul eine ansehnliche Leistung bot. Trotzdem reichte es nicht für einen Punktgewinn gegen die TSG Harsewinkel, mit dem 20:28 wurde die nächste Niederlage verbucht. Das Trainerteam war dennoch nicht unzufrieden und bereitet sich ab sofort auf die Rückrundenspiele in der Landesliga vor.

Hier die Berichte aus HK und WB.

 

Girls- und Boys-Day am Sonntag

Wer am Sonntag dem trüben November-Wetter entfliehen möchte, dem bietet sich mehr als genug Gelegenheit: Unsere Teams treten fast allesamt zuhause an....der JSG "Heimspiel-Tag" hat viele gute Spiele im Angebot:

Die Mädels der D2 (10h), C (14h) und B (15.30) treten in Borgholzhausen an, in Werther spielen nacheinander die Jungs der C1 (14h), B1 (16h) und A (18h). Die E-Jugend läuft an der Hand der "Großen" zum Spitzenspiel gegen den TV Emsdetten ein, für leckere Verpflegung ist gesorgt - es ist alles für einen runden Handballtag angerichtet!!

 

 

 

 

 

 

 Wer also Lust auf guten Jugendhandball hat, unbedingt vorbeikommen und anfeuern!

 

Erneute Niederlage für die C1

Und wieder knapp verloren. Am Samstag mühten sich die C1-Jungs redlich, mußten aber dann doch in eine knappe Niederlage gegen den TUS aus Brake einwilligen. Trainer Rainer Borgstedt sah "ein gutes Spiel" seiner Jungs, das aber leider nicht mit einem Punktgewinn belohnt wurde. Hier die Berichte aus WB und HK.

Auch die E1 konnte das Spitzenspiel gegen die Jungs aus Loxten nicht gewinnen. Mit 16:24 fiel die Niederlage deutlich aus, da hieß es für das Trainerteam nach dem Spiel Aufbauarbeit leisten ...

Ganz anders unsere D-Jugend. In einem tollen Spiel wurde die JSG Hesselteich-Loxten mit 28:23 besiegt und der Platz an der Sonne verteidigt, Klasse!

Zwischenfazit der weiblichen E2: Hinrunde geschafft !!

Die weibliche E2 meldet sich mit einem kleinen Zwischenfazit zu Wort. Während der ersten Spiele konnten wir viele neue Erfahrungen sammeln und weiter zu einem Team zusammenwachsen!

Aufgrund der Spielklasse trafen wir auf viele stark überlegene Mannschaften (z.B. Hesselteich oder Steinhagen), allerdings konnten wir hier mit Kampfgeist und dem Willen, die Großen etwas zu ärgern, durchaus auch beim Gegner punkten. Oftmals kam es zu schönen ausgeglichenen Spielsequenzen, die aber von einer geringen Torausbeute getrübt wurden. Die Chancen erarbeiten wir uns mittlerweile sehr gut, doch leider ist das Zusammenspiel mit dem gegnerischen Torwart noch zu verlockend.

Spannend wurde es zuletzt im Spiel gegen die zweite Mannschaft der TG Hörste. In einem schnellen und wuseligen Spiel flogen die Bälle über das Spielfeld. Nach der Halbzeit (2:4) zogen die Hörster mit einem 3:9 davon, jedoch konnten wir uns noch an ein 7:11 herankämpfen. Verlegungsbedingt treffen wir nächste Woche erneut auf die TG. Mal sehen, was diesmal drin sein wird!

Unser Ziel: Mehr Tore und weniger quatschen auf dem Spielfeld!